Zurück
Vor
Wakestyle Bar 2016 5th 22m Leine
http://shop.proboarder.eu/media/image/thumbnail/Wakestylebar_2016_shop_30x30.jpg
http://shop.proboarder.eu/media/image/thumbnail/Wakestylebar_2016_shop_720x600.jpg

Wakestyle Bar 2016 5th 22m Leine

Hersteller North Kiteboarding

Artikel-Nr.: A11566

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

589,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Wakestyle Bar 2016 5th 22m Leine"

Die verkürzte Wakestylebar kann an jedem Vegas 2015 angehängt werden mittels der mitgelieferten Briddles. Die Bar gibt dem Kite noch mehr Pop und Slack als die 5th element Bar. Nur für Profis!
In der Welt des Kitens ist die North Kiteboarding Trust Bar legendär. Wir haben sie von Grund auf entwickelt, passen sie seit Jahren den immer wieder neu auftauchenden Bedürfnissen des Sports an und verbessern sie laufend. Und wieder steht die Trust Bar auch 2014 für unvergleichbare Sicherheit und Verlässlichkeit.

TOP FEATURES:
- Integrierte Trimm-Vorrichtung für die Steuerleinen
- komplett integrierter Schwimmer auf den Steuerleinen
- auswechselbares Center-Hole aus Plastik
- Barbreite kann über den Flip-Flop Schwimmer mit nur einem Klick verändert werden

Iron Heart IV
Das in 2010 neu entwickelte North Kiteboarding Iron Heart IV, ist weiterhin die Benchmark bei Safety Systemen.
Es reduziert Auslösewerte bei einer Belastung von 200 kg Zugkraft auf weniger als 7kg. Dies lässt das Iron Heart IV in jeder Situation einfach und zuverlässig funktionieren. Natürlich erfüllt es seit Jahren die Anforderungen der französischen Norm.
Das einfache Grundprinzip ermöglicht ein leichtes Zusammenbauen nach Auslösungen.

Standart /Suicide Safety Mode
Mit jeder North Kiteboarding Bar 2010, hat man die Wahl zwischen dem Standard Safety Modus und einem einfach zu montierenden Suicide Mode. Achtung, nur der Standard Safety Modus liefert 100%ige Sicherheit. Nur äußerst erfahrene Fahrer mit entsprechenden Bedürfnissen sollten diese Option nutzen! Wir empfehlen immer den Standard Safety Modus zu verwenden. Fahrer die die Suicide Funktion bevorzugen, müssen sich über die Konsequenzen bewusst sein und eventuelle Schäden selbst verantworten!

French Norm 2010
Selbstverständlich erfüllen auch die 2014er Bars von North Kiteboarding wieder die französische Norm. Bei dieser Normprüfung testet ein staatlich beauftragtes Gremium unter vorgeschriebenen Testbedingungen verschiedene Funktionen der Bar:
- Quick Release der Bar (Iron Heart IV) und
- Quick Release, um sich ganz vom Schirm zu lösen (Safety Leash)

Beide Sicherheitssysteme werden in verschiedenen Situationen getestet, und dürfen in keinem Fall eine Auslösekraft von 100 N überschreiten (entspricht 9,8 kg). Der reine Auslösevorgang der Sicherheitssysteme, darf nicht länger als 0,5 Sekunden betragen. Der Auslösevorgang, von der Fahrposition bis zur Auslösung (also Hände an der Bar und Griff zum Iron Heart bzw. zur Safety Leash), darf nicht länger als 2 Sekunden dauern.
Weitere Anforderungen:
Die Griffe der Auslösesysteme müssen rot sein und die Auslöserichtung muss darauf ersichtlich sein. Die Auslösegriffe müssen leicht zugänglich sein.
Weiterhin muss das Iron Heart einer Belastung von 300 kg standhalten ohne sich zu verformen bzw. ohne danach funktionsuntüchtig zu sein. Gleiches gilt für die Safety Leash, die einer Belastung von 150 kg standhalten muss

Flip Flop Chicken Dick
Der Flip Flop Chicken Dick überrascht mit einer neuen, äußerst praktischen Funktion. Er lässt sich über eine Rasterung genau an der gewünschten Position fixieren. Die Stärke der Rasterung ist verstellbar.

Roto Head
Nach Manövern mit Rotationen oder Kiteloops, ermöglicht der Roto Head ein einfaches und freies ausdrehen der Leinen. Dies ist wichtig, um stets eine volle Funktion der Sicherheits-auslösung in jeder nur denkbaren Situation zu ermöglichen. Diese Errungenschaft macht Kiten wieder ein Stück komfortabler und sicherer.

Auto Positioning
Durch das ergonomische Design kann das Iron Heart nach ausgehängten Tricks immer wieder leicht eingehakt werden. Das System richtet sich automatisch auf die richtige Position aus. Wenig Reibung und ein hoch qualitatives Metall Loch komplettieren das perfekte Bild.

Metal Center Part
Die neu entwickelte Form des Center Holes aus Metall, reduziert Reibung an den Leinen, verhilft zu leichtem Verschieben der Bar und weniger Verschleiß. Durch das geänderte Design kann der Grip nicht durch das Iron Heart oder den Stopper Ball beschädigt werden.
In ausgehakter Position, sorgt der Metal Center Part für die automatische Ausrichtung des Iron Heart IV.

Sticky Bar Grip
Die neu designte Bar wurde exklusiv für NKB entwickelt, um einen fast klebrigen Halt und einen perfekten Komfort zu ermöglichen.
Die Rundum Prägung vermittelt ein softeres Gefühl und ist dennoch äußerst langlebig und haltbar. Das Ergebnis ist ein bombenfester Halt in allen Situationen. 2011 bietet die Bar einen noch weicheren Grip, besseren Halt und eine neue ergonomische Form.

Micro Hook
Um dieses Feature zu aktivieren, benötigst Du den Micro Hook Upgrade Kit.
Das Micro Hook System ist eine Möglichkeit, mit der North Bar fest eingehängt zu kiten. Dadurch werden die Arme entlastet und mehr Kraft über das Trapez geleitet. Das Ein- und Aushaken funktioniert durch Heranziehen und Drehen der Bar. Der Fix Loop muss vor Gebrauch montiert werden. Er wird in einem Winkel angebracht, der ungewolltes Einhängen unmöglich macht. Dank dem Micro Hook System, muss man im Notfall nur den Quick-Release am Trim-Loop lösen – und der Kite kann auswehen.

One 4 All
Verstellbare Barenden ermöglichen Dir zwei verschiedene Breiten der Bar– 46 und 55cm.
Die Bar ist kompatibel zu allen Modellen und Größen

Soft Winder
Die Aufwickelvorrichtungen bieten durch ihre Gummibeschichtung an den Bar-Enden Schutz vor Verletzungen beim Kiten und die Leinen sind vor Beschädigungen geschützt. Ungewolltes Abwickeln verhindert der separate Gummi an den Leinen.

Sliding Stopper
Der Sliding Stopper und der neue Stopper Ball macht es dem Kiter leicht möglich, die Länge der Depower-Leinen auch während der Fahrt anzupassen. Es hilft gerade bei Leichtwindbedingungen, dass der Kiter nicht immer den kompletten Load der Bar mit eigener Kraft halten muss. Der neue Sliding Stopper Ball hat zwei verschiedene Einstellungen für mehr oder weniger Widerstand. Um die Einstellung zu wechseln musst du nur den Ball umdrehen. Ein positiver Nebeneffekt des Stopper Balls ist die reduzierte Reibung der Depower Leine im Bar-Loch. 2011 wurde der Stopper nochmals überarbeitet um ein Vertwisten so gut wie unmöglich zu machen.
Dieses System sollte allerdings nur auf dem Wasser und in sicherer Entfernung von gefährlichen Gegenständen benutzt werden, da man die maximalen Depower-Eigenschaften des Schirms reduzieren kann. Der Free Sliding Stopper ist ganz einfach mit einer Hand zu bedienen. 

Neue Leinen von Teufelberger
Die Leinenqualität wird leider oft vernachlässigt. Wir aber sind davon überzeugt, dass sie für deine Ausrüstung genauso wichtig sind wie jede andere Komponente deiner Kites, Bars oder Boards. So kommt es nicht von ungefähr, dass wir uns schon vor Jahren dazu entschlossen haben, mit dem führenden Seil- und Leinenhersteller Teufelberger
zu arbeiten.
Wie kein anderer versteht die Firma Teufelberger die Bedürfnisse eines anspruchsvollen Produkt-Managers, professionellen Teamfahrers oder unserer Kunden. Alle wissen, dass Qualitätsleinen einen nicht unbedeutenden Beitrag dazu leisten, wie sich ein Kite anfühlt und in der Luft reagiert. Mittlerweile perfektionieren sie seit Jahren ihren Standard für die größtmögliche Haltbarkeit, Reißfestigkeit und für geringste Ausdehnung. Die neueste Generation der Kiteleinen konnte über das letzte Jahr weiter verbessert werden und die Ausdehnung nochmals um 15% reduziert werden. Darüber hinaus wurde die Abriebbeständigkeit sogar um das Dreifache verbessert. Die Leinen haben dadurch eine viel längere Lebensdauer und bringen Jahr um Jahr konstant gute Leistung.
Die Hauptvorteile der GII Leinen auf einen Blick:
- Bis zu dreimal bessere Abriebbeständigkeit
- Bis zu 15% weniger Ausdehnung = starke Leistung und bruchfest nach Jahren der Nutzung
Teufelberger spart nicht beim Testen und geht dabei mit den Leinen und Seilen bis über das Limit hinaus. Aber damit nicht genug: Sie testen ihre Leinen auch gegen alle anderen Mitbewerber auf dem Markt, um sicher zu gehen, dass sie die stärksten, widerstands- und leistungsfähigsten Leinen herstellen. Aus diesem Grunde hat sich North Kiteboarding für Teufelberger entschieden.
Wir vertrauen ihnen und ihren Produkten, und du kannst dich voll und ganz auf das Kiten konzentrieren.
Das Beste ist uns gerade gut genug!

 RATGEBER FÜR DIE KORREKTE LEINENLÄNGE

Die Länge der Leinen hat einen großen Einfluss darauf, wie ein Kite fliegt. Unterschiedliche Fahrstile erfordern auch unterschiedliche Leinenlängen. Dabei wird oft die Tatsache übersehen, dass die Kites und Größen auf die passenden Leinenlängen abgestimmt sind. Viele neue Kites gehen über die Ladentheke, wobei kein Gedanke daran verschwendet wird, ob sie zum Fahrstil passen und ob die Leinen optimal sind.

Der Hauptkontakt mit dem Kite findet an der Bar statt, denn sie ist die Verbindung zwischen dem Kiter und dem Kite. Daher ist es wichtig, dass an dieser Stelle alles richtig gemacht wird. Tatsächlich ist es gar nicht so schwierig: Je kürzer die Leinen, desto direkter und schneller dreht der Kite. Und je länger die Leinen, desto mehr Kraft kannst du aus ihnen herausholen! Greif dir eine North Kitebording Trust Bar, berücksichtige das richtige Setup für deinen Fahrstil und du wirst den Unterschied sofort erkennen!

19m (70% Handling / 30% Power)
Sehr schnelles und reaktives Drehen. Kurze Leinen wählst du für extremes Freestylen und krasse Kiteloops.
Ebenso ziehen auch Wakestyler eine eher kurze Verbindung zum Kite vor. Aber auch in der Welle sind sie perfekt, da hier die Drehgeschwindigkeit des Kites wichtig ist. Der Wehmutstropfen dabei ist lediglich, dass du ein wenig Leistung auf Seiten des Lowends einbüsst.

- chnelles und reaktives Drehen
- für extremes Freestylen, Wakestylen und in der Welle
- enge, super schnelle und krasse Kiteloops


22m (60% Handling / 40% Power)
Das Freestyle- und das Wave-Team ziehen die 22m Leinen vor. Es ist eine hervorragende Länge, um viel Geschwindigkeit aus dem Kite herauszuholen, funktioniert super in der Welle und zum Freestylen. Sie sind zwar nicht so extrem wie die 19m Leinen, aber auch sie verlieren ein bisschen Leistung im Lowend.

- reaktives Drehen
- schnelle Kiteloops
- Lieblings-Setup unserer Freestyler
- beste Wahl für in die Welle


24m (50% Handling / 50% Power)
Wenn du eine Allroundlänge suchst, dann brauchst du die 24m Leinen. Sie kombinieren eine gute Drehgeschwindigkeit mit einer ordentlichen Portion Power. Diese Länge ist passend für den Grossteil der Kiter und funktioniert einwandfrei zum Freestylen, in der Welle aber auch zum Freeriden.

- Leinenlänge mit dem größten Einsatzbereich
- Perfekt zum Freeriden und der beste Kompromiss
- gutes Lowend und gute Drehgeschwindigkeit
- hohe Sprünge, da man die Leinen beim ankanten „aufladen” kann
- die empfohlene Länge für ein 1-Bar-Set!


27m (40% Handling / 60% Power)
Die zusätzlichen drei Meter stehen für eine extra Portion Power: Mit dieser Bar kannst du den Einsatzbereich deiner Kiteausrüstung vergrößern. Wenn du auf lange Flugzeiten aus bist, werden dir die längeren Leinen nützlich sein, da du mit ihrer Hilfe deinen Kite besser „aufladen“ kannst, wenn du in der Vorbereitung zum Springen stark ankantest und für den Absprung den Kite durch das Windfenster nach hinten schickst.

- enormes Lowend
- massige Sprünge
- viel Lift

 

Weiterführende Links zu "Wakestyle Bar 2016 5th 22m Leine"

North Trust Bar 2014 Product Clip Weitere Artikel von North Kiteboarding
 

Hersteller-Beschreibung "North Kiteboarding"

North Kiteboarding ist der weltweit größte Hersteller für Kiteprodukte. 2001 wurde North Kiteboarding von Boards&More gegründet und bedient seit dem den Kitemarkt mit innovaten Produkten mit höchstem Qualitätsstandart. 

 

Kundenbewertungen für "Wakestyle Bar 2016 5th 22m Leine"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Ähnliche Artikel